fsd

Hospizarbeit ist ohne Spenden undenkbar

Hinter dem Hospiz steckt die Idee einer fürsorglichen Gesellschaft, weshalb Hospizarbeit ohne Spenden und Ehrenamt undenkbar ist. Unseren Gästen entstehen keine Kosten für den Hospizaufenthalt, der allerdings nur zu 95 Prozent von den Krankenkassen finanziert wird – die verbleibenden 5 Prozent müssen wir aus eigenen Kräften aufbringen.

Der Mensch kann sich aus seinem Leben als Mensch nur verabschieden, wenn er in seinem Sterben nicht allein ist, sondern jemand da ist, für ihn, mit ihm. 
Pfarrer Heinrich Pera  

SPENDENKONTO


Empfänger  Marien-Hospiz Dresden
Bank  LIGA Bank eG Dresden
IBAN  DE81 7509 0300 0808 2009 20
BIC  GENODEF1M05
Verwendungszweck Spende und ggf. Name und Adresse für Spendenquittung

Für Ihre Spende stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus, wofür wir Ihren Namen und die vollständige Adresse im Verwendungszweck der Überweisung benötigen.

Wir haben für Sie ein Online-Spendenportal eingerichtet, über das Sie unser Hospiz auch bequem per Online-Überweisung unterstützen können.

Johannes Bittner

Johannes Bittner

Leiter Hospiz
T 0351 / 4440–2520F 0351 / 4440–2521
info@marienhospiz-dresden.de