Datenschutzinformation

Die Marien-Hospiz Dresden GmbH unterliegt als katholische Einrichtung den Datenschutzbestimmungen des Bistums Magdeburg, insbesondere dem Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG), welches im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) steht.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des KDG ist die

Marien-Hospiz Dresden GmbH
Canalettostraße 10
01307 Dresden
Telefon: (0351) 44 40 - 2520
E-Mail: info@marienhospiz-dresden.de

 

Datenschutzbeauftragter

Bei konkreten Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an

Krankenhaus St. Joseph-Stift Dresden GmbH
– Datenschutzbeauftragter –
Wintergartenstraße 15/17
01307 Dresden
E-Mail: datenschutz@elisabeth-vinzenz.de

 

Datenerfassung bei der Nutzung unserer Website

Sie können unsere Webseite grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt.

Bei jedem Zugriff auf unsere Homepage und jedem Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden folgende Daten in einem sog. Logfile protokolliert:

  • IP-Adresse des anfragenden internetfähigen Gerätes
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Aufgerufene URL / Website
  • Gesendete Datenmenge
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL)
  • Verwendeter Browser und Version (soweit vom Client übermittelt)
  • Verwendetes Betriebssystem

Die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der Zugriff auf Informationen erfolgt gem. § 25 Abs. 2 TTDSG. Die genannten Daten werden verarbeitet, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen und die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 c) KDG]. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme 

[Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 g) KDG]. Aus den erhobenen Daten ist uns kein unmittelbarer Rückschluss auf Ihre Identität möglich.

Unsere Website wird von einem Dienstleister gehostet, sodass die zuvor genannten Daten auf den Servern des Dienstleisters verarbeitet werden. Zu diesem Zweck wurde mit dem Dienstleister ein Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß § 29 KDG geschlossen. Darüber hinaus werden Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot protokolliert worden sind, an Dritte nur übermittelt, soweit die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- und Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.

Die Server-Logfiles werden für maximal drei Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

 

Kontaktaufnahme

Die Internetseite der Marien-Hospiz Dresden GmbH enthält Angaben, die eine elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme dieser Person verarbeitet [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 c) und g) KDG]. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Die bei der Verwendung des Kontaktformulars erhobenen Daten werden nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, es sei denn, wir benötigen Ihre Anfrage noch zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten.

 

Online-Meetings

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter zu Zwecken der Durchführung von Video- und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als "Online-Meetings") ein.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Durchführung von Online-Meetings ist unser berechtigtes Interesse an der effektiven Durchführung von Meetings nach § 6 Abs. 1 g) KDG. Soweit die Online-Meetings im Rahmen bestehender Vertragsbeziehungen mit Ihnen durchgeführt werden, ist die Rechtsgrundlage § 6 Abs. 1 c) KDG.

Für die Online-Meetings können insbesondere folgende Daten verarbeitet werden: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Passwort, Profilbild und IP-Adressen. Die Übertragung über Mikrofon und Kamera können Sie jederzeit über die entsprechenden Einstellungen deaktivieren. Eine Aufzeichnung der Online-Meetings durch uns findet grundsätzlich nicht statt. Nur in Ausnahmefällen und mit Ihrer vorherigen informierten Einwilligung kann eine Aufzeichnung stattfinden. Mit den Anbietern haben wir jeweils eine Vereinbarung getroffen, wonach eine Datenverarbeitung ausschließlich in der EU/EWR stattfindet.

Folgenden Anbieter nutzen wir für Online-Meetings:

 

Online-Terminvereinbarung

Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website einen Termin im Marien-Hospiz Dresden zu vereinbaren. Wir benötigen hierfür folgende Informationen: Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse. Zum Zweck der Terminvereinbarung werden diese Daten bei uns verarbeitet [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 c) KDG].

 

Spenden 

Über einen Spenden-Button auf unserer Website haben Spender die Möglichkeit, online für das Marienhospiz Dresden zu spenden. Die freiwilligen Angaben der personenbezogenen Daten des Spenders werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Die Verarbeitung der mit einem „*“ gekennzeichneten Daten des Spenders ist jedoch im Rahmen der Spendenabwicklung erforderlich. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. 

Folgende Daten können im Rahmen der Spende erhoben werden: 

  • Vorname*, Nachname*, Anrede*, Titel
  • Firma
  • E-Mail-Adresse*
  • Bezahlart 
  • Kontoinhaber*
  • IBAN*

Sofern von Ihnen gewünscht, werden die übermittelten Daten in einem Spendenbeleg aufgeführt und Ihnen zur Verfügung gestellt.

Die vom Spender im Spendenformular eingegebenen Daten verarbeitet unser Dienstleister Wikando GmbH, Schießgrabenstraße 32, 86150 Augsburg für uns, mit dem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 29 KDG geschlossen haben und in unserem Auftrag den Zahlungsvorgang zur Abwicklung der Spende durchführen. Wir holen für die Verarbeitung der vorgenannten Daten zu den o.g. Zwecken von Ihnen in der Eingabemaske eine Einwilligung ein [Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 b) KDG]. 
 

Verwendung von Cookies

Beim Aufruf einzelner Seiten kommen sogenannte Cookies zum Einsatz. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.

Um die Nutzung unserer Website zu ermöglichen, ist der Einsatz von Cookies erforderlich. Diese Cookies ermöglichen z. B. die Seitennavigation. Die Nutzung der Cookies ist unbedingt erforderlich i.S.d. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Die für die Nutzung der Website erforderlichen Cookies können nicht deaktiviert werden. Sie haben aber die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

Für den Betrieb der Website technisch nicht unmittelbar erforderliche Cookies werden wir nur setzen, sofern Sie uns vorab hierfür eine Einwilligung erteilt haben.

 

Matomo

Zu Analysezwecken und zur Verbesserung unserer Website nutzen wir den datenschutzfreundlichen Webanalysedienst Matomo. Mit Hilfe der erzeugten Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie interessanter gestalten. Dies stellt ein berechtigtes Interesse dar [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 g) KDG].

Auf unserer Website kommt Matomo ohne das Setzen von Cookies zum Einsatz. Die Erkennung wiederkehrender Nutzer erfolgt mittels des sog. „Fingerprintings“. Dabei wird ein digitaler Fingerabdruck erfasst, der anonymisiert gespeichert und alle 24 Stunden geändert wird. Nutzerbewegungen auf unserer Website werden mittels pseudonymisierter IP-Adressen in Kombination mit nutzerseitigen Browsereinstellungen erfasst. Ein Rückschluss auf Ihre Person ist dabei nicht möglich.

Sofern Sie die Erfassung der Nutzerbewegungen generell unterbinden möchten, können Sie die Do-Not-Track-Funktion in Ihrem Browser aktivieren. Für unsere Website können Sie die Erfassung zudem mit Hilfe der folgenden Opt-Out-Funktion unterbinden. Nutzen Sie diese Opt-Out-Funktion, wird auf Ihrem System ein Cookie gespeichert.

Aktuell wird Ihre Nutzung unserer Website von der Matomo Webanalyse erfasst. Diesen Link klicken für Opt-Out

 

Google Fonts

Zum Zweck der nutzerfreundlichen Darstellung unserer Website nutzen wir für Schriftarten den Dienst Google Fonts. Die Google Fonts werden auf unserem Server gehostet, es werden keine Daten an Google übermittelt.

 

Social Media

Wir unterhalten auch Social Media Profile auf folgenden Plattformen:

  • LinkedIn (Anbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland)
  • Instagram (Anbieter: Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland)

Wenn Sie Daten mit Bezug zu unseren Social-Media-Profilen auf der jeweiligen Plattform veröffentlichen (z.B. Kommentare, Postings, Videos, Bilder), werden diese Daten durch den jeweiligen Plattform-Anbieter veröffentlicht. Wir teilen Ihre veröffentlichten Inhalte gegebenenfalls über unser Profil auf der Plattform. Für andere Zwecke nutzen wir die Daten nicht.

Wir behalten uns vor, Inhalte auf unserem eigenen Profil zu löschen, soweit uns dies möglich ist und erforderlich erscheint. Die Löschung der von Ihnen veröffentlichten Inhalte erfolgt nach Maßgabe der üblichen Vorgehensweisen und Policies der jeweiligen Social-Media-Plattform.

Über die Social-Media-Plattform können wir auch mit Ihnen kommunizieren, um bspw. Anfragen von Ihnen zu beantworten. Daneben haben wir die Möglichkeit, Daten von Social-Media-Plattformen zu verarbeiten, um die Reichweite unserer Außendarstellung auszuwerten und zu verbessern. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, soweit eine Löschung oder Verarbeitungseinschränkung möglich ist.

Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit unseren Social-Media-Auftritten erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses an Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 g) KDG].

Wir nutzen keine erweiterten Werbemöglichkeiten im Zusammenhang mit unseren Profilen (z.B. interessen-, verhaltens- oder standortbasierte Werbung) der Social-Media-Plattformen. Wir nutzen nur aggregierte, anonymisierte Nutzungsstatistiken, die von den Social-Media-Plattformen standardmäßig zur Verfügung gestellt werden.

Soweit es uns jedoch möglich ist, z.B. durch die Vornahme von Einstellungen und Konfigurationen, wirken wir auf einen datenschutzgerechten und datensparsamen Umgang Ihrer personenbezogenen Daten durch die jeweiligen Social-Media-Plattform hin. Wir haben jedoch nur äußerst begrenzt Einfluss auf die Datenverarbeitung durch die Plattform-Anbieter. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch die Social-Media-Plattformen finden Sie in den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter unter:

 

Instagram

Wir sind mit der Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland („Meta“) gemeinsam Verantwortliche für die Verarbeitung von Insights-Daten in unserem Instagram-Profil. Zu diesem Zweck haben wir mit Meta einen Vertrag zur gemeinsamen Verantwortung gemäß Art. 26 DSGVO bzw. § 28 KDG geschlossen. Diese Vereinbarung, die sog. „Seiten-Insights-Ergänzung“ bzw. „Page Insights Controller Addendum“, finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. In Bezug auf die Insights-Daten übernimmt Meta auf Grundlage dieser Vereinbarung wesentliche Pflichten, insbesondere zur Information von Betroffenen und zur Wahrung von Betroffenenrechten.

Unsere Datenverarbeitung im Zusammenhang mit unserem Instagram-Auftritt erfolgt gemäß § 6 Abs. 1 g) KDG aufgrund unseres berechtigten Interesses zu folgenden Zwecken:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • öffentliche Imagebildung
  • Kontaktaufnahme mit der anderen Stelle
  • Beantwortung von Kontaktanfragen
  • statistische Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken

Die Datenverarbeitung im Rahmen von „Instagram-Insights“ erfolgt durch Meta auf Basis der zuvor genannten Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit. Wir erhalten von Instagram ausschließlich anonymisierte Daten. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch Meta im Rahmen von „Instagram-Insights“ finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch Instagram finden Sie unter: https://help.instagram.com/519522125107875

Beim Besuch unserer Instagram-Seite werden von Meta Cookies und andere vergleichbare Speichertechnologien eingesetzt. Die Cookie-Richtlinie für Instagram ist hier abrufbar: https://help.instagram.com/1896641480634370?ref=ig

Das Netzwerk Instagram übermittelt möglicherweise im Rahmen seiner Datenverarbeitung personenbezogene Daten an deren Muttergesellschaft Meta Platforms Ireland Ltd. mit Sitz in den USA.

 

Feedback (Lob und Kritik )

Sie haben die Möglichkeit, uns ein Feedback zu geben. Unser Ziel ist es, Patienten medizinisch und pflegerisch bestmöglich zu betreuen. Ihre Rückmeldung hilft uns sehr, die Behandlung, Pflege und den Aufenthalt in unserem Krankenhaus zu verbessern. Sie können uns Ihre Anregungen, Wünsche, Lob, aber auch Kritik mitteilen. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. 

Sie können uns Ihr Feedback gerne schriftlich oder per E-Mail übermitteln. Eine Kontaktadresse haben wir zu diesem Zweck unter der Rubrik „Lob und Kritik“ angegeben. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, uns Ihr Feedback unter der genannten Rubrik auf der Website direkt mittels des dort hinterlegten Kontaktformulars mitzuteilen. Wir werden die von Ihnen in diesem Zusammenhang angegeben Daten nur zu den genannten Feedbackzwecken verarbeiten und Ihnen ggfs. eine Rückmeldung geben. [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 g) KDG]. Im Anschluss werden Ihre Daten gelöscht. 

 

Informationen zur Videoüberwachung 

Die Videoüberwachung erfolgt zur Wahrung des Hausrechts und berechtigter Interessen von uns oder Dritten [Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO und § 4 BDSG] an der Gewährleistung der notwendigen, hohen Sicherheitsstandards. Als berechtigtes Interesse i.S.v. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verfolgen wir den Schutz der gesundheitlichen Interessen der PatientInnen, den Schutz der Mitarbeitenden sowie den Schutz des Eigentums in bzw. bei unseren Geschäftsgebäuden. Die Aufzeichnung dient folglich dem Gebäude-, Sachwerte- und Personenschutz, der Zutrittskontrolle, der Überwachung der Funktion technischer Anlagen sowie der Feststellung und Abwehr von technischen Störungen. Die Aufzeichnung können auch zur Verfolgung von Delikten (z.B. bei Einbruch oder Sachbeschädigungen) verwendet werden.

Der Zugriff auf durch Kameraanlagen vorgenommene Aufzeichnungen ist auf wenige Personen beschränkt. Die Videoaufzeichnungen werden regelmäßig nach spätestens 72 Stunden gelöscht, sofern nicht Vorkommnisse im Rahmen der Einsatzzwecke eine längere Aufbewahrung sowie ggf. eine Weitergabe an die Polizei oder sonstige Ordnungsbehörden erfordern. Videoaufzeichnungen werden keinesfalls in sog. Drittstaaten außerhalb der EU / des EWR verarbeitet. 

 

Datensicherheit

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung Inhalte eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftritts verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Im Übrigen treffen wir nach Maßgabe des § 26 KDG und Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

 

Dauer der Datenspeicherung

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn

  • die Kenntnis der Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder
  • Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder
  • die Datenspeicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist und einer Löschung bzw. der Vernichtung entsprechender Daten keine rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

 

Informationen zur Videoüberwachung im Krankenhaus

Die Videoüberwachung erfolgt zur Wahrung des Hausrechts und berechtigter Interessen von uns oder Dritten [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 g KDG und § 52 KDG] an der Gewährleistung der notwendigen, hohen Sicherheitsstandards. Als berechtigtes Interesse i.S.v. § 6 Abs. 1 g) KDG verfolgen wir den Schutz der gesundheitlichen Interessen der PatientInnen, den Schutz der Mitarbeitenden sowie den Schutz des Eigentums in bzw. bei unseren Geschäftsgebäuden. Die Aufzeichnung dient folglich dem Gebäude-, Sachwerte- und Personenschutz, der Zutrittskontrolle, der Überwachung der Funktion technischer Anlagen sowie der Feststellung und Abwehr von technischen Störungen. Die Aufzeichnung können auch zur Verfolgung von Delikten (z.B. bei Einbruch oder Sachbeschädigungen) verwendet werden.

Der Zugriff auf durch Kameraanlagen vorgenommene Aufzeichnungen ist auf wenige Personen beschränkt. Die Videoaufzeichnungen werden regelmäßig nach spätestens 72 Stunden gelöscht, sofern nicht Vorkommnisse im Rahmen der Einsatzzwecke eine längere Aufbewahrung sowie ggf. eine Weitergabe an die Polizei oder sonstige Ordnungsbehörden erfordern.

Videoaufzeichnungen werden keinesfalls in sog. Drittstaaten außerhalb der EU / des EWR verarbeitet.

 

Ihre Rechte

Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person ausüben können. Diese Rechte können Sie gegenüber dem Betreiber der Website geltend machen:

Recht auf Auskunft, § 17 KDG
Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.

Recht auf Berichtigung, § 18 KDG
Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung vervollständigt werden.

Recht auf Löschung, § 19 KDG
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn diese zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.

Recht auf Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
Sie haben das Recht, Ihre uns über die Webseiten bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung, § 23 KDG
Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitungen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgen.

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen, § 8 Abs. 6 KDG
Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht, die Sie dem Betreiber der Website gegenüber erklärt haben, dann steht Ihnen das Recht zu, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Diese Erklärung können Sie – schriftlich /per E-Mail / Fax – an uns richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es dafür nicht. Ihr Widerruf gilt allerdings erst ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie diesen aussprechen. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, § 48 KDG
Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den zuvor genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist Kirchliche Datenschutzaufsicht der ostdeutschen Bistümer und des Katholischen Militärbischofs, Badepark 4, 39218 Schönebeck.